Archiv der Kategorie: Prinzip Werkstatt

winter academy “varieté” – workshop print / typography / book

Starting from the history of media Art, various printing techniques will be presented and proven in this workshop. Through an experimental approach to “black art”, the discussion on this year’s theme “Varieté” will be prepared. The use of various intaglio and relief printing methods, stencil printing, copy machine and typewriting as well as the subsequent processing of material with image processing or animation software, span a range from traditional to new media. Their link to the artistic investigation offers us the opportunity to reflect contemporary problems of social issues in the mirror of their medial presence. Thematically we approach the theme “Varieté” by recourse to the boom period of poster art (e.g.: Jules Cherèt, Steinlen, Toulouse-Lautrec). The pluralization of the modern art at the beginning of the 20th century, is evident also in posters, magazines and books of that time. Communication channels are always the medium of the different views, opinions and convictions of all contemporaries. The main eye of this one-week workshop lies in the wide range of the spectrum of media manifestations in which the variety of society is reflected.

As a result, artistic installations are created that use text, writing and book as a material starting point. In these “Wall-Books”, old and new media will be combined through poster and graphics series as well as video projections. In any case, the unmarked sheet becomes the stage for a “Varieté” of media.

Results

scheersberg / december 2017
workshop leader: Alexander Frohberg/Leipzig, Andreas Wendt/Leipzig

Werkstatt Schrift, Grafik und Druck

Werkstattbilder und Arbeitsergebnisse von der Sommerakademie »Flow« der deutschen Preisträger beim Wettbewerb «jugend creativ» im August 2017 in Scheersberg.

Der Floh im Flow

»Flöhe und andere kleine Tiere können uns ganz schön auf Trab halten. Oft finden wir aber gar nicht die Zeit, sie einmal näher zu betrachten. Und genauso verhält es sich mit den Buchstaben unseres Alphabets. Meist klein und unscheinbar, sind sie doch allgegenwärtig. Aber viel zu oft wird ihrer Schönheit nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt. Dafür nehmen wir uns in der Werkstatt Schrift und Druck die Zeit.
Mit verschiedenen Drucktechniken wollen wir die kleinen Tiere auf Papier bringen. Dazu denken wir uns Geschichten und Beschreibungen aus. Wir stellen Buchstaben selbst her und stempeln sie zu unseren Bildern in den schönsten Farben.
Aber vor allem lassen wir unserer Fantasie freien Lauf und sind im Flow mit den Flöhen und den anderen kleinen Tieren.«

Die Gruppe setzte sich aus Kindern der Grundschule, einer Teilnehmerin aus der 10. Klasse und einer zwanzigjährigen Studentin zusammen. Arbeitsergebnisse

Werkstatt Schrift und Druck
Leitung: Andreas Wendt und Roland Meinel

Dokumentation des Workshops

Werkstatt Schattenpuppen und Schattenspiel

Werkstattbilder und Arbeitsergebnisse von der Sommerakademie »Balance« der deutschen Preisträger beim Wettbewerb «jugend creativ» im August 2016 in Scheersberg.

Die Herstellung und das Spiel mit Schattenpuppen, hat in Asien eine mehrere tausend Jahre alte Tradition. Sie ist im Begriff gänzlich aus der Kultur zu verschwinden. Die Beschäftigung mit einer original Schattenpuppe aus Indien diente uns als Einstieg in den Workshop. Die Schattenpuppen wurden mit Zeichnungen entworfen, aus Pappe und Transparentpapier gefertigt. Nach dem Üben und dem spielerischen Komponieren von zur Figur passenden Musikstücken gab es eine Aufführung vor Publikum.
Die Gruppe setzte sich aus Kindern der Grundschule, einer Teilnehmerin aus der 6. Klasse und einer Schülerin aus einer Lernförderschule zusammen.

Werkstatt Schattenpuppen und Schattenspiel
Leitung: Andreas Wendt und Roland Meinel

Dokumentation des Workshops

Informieren und Präsentieren. Kunst+Unterricht, Heft 401/402, 2016

Ein Materialheft zum Thema Grafikdesign

Gebrauchsgrafisches Gestalten, Grafik- oder Kommunikationsdesign sind Bereiche, die in fast allen Unterrichtsfächern in der Schule eine Rolle spielen. Zu Lernendes oder zu Vermittelndes wird in grafischer und typografischer Form (z. B. auf Wissenspostern, in Folienpräsentationen oder in Informationsgrafiken) von Schülern und von Lehrern zusammen gefasst und dargestellt. In der immer mehr visuell zu erfahrenden Welt hat der Kunstunterricht die Mittel und die Chance, die Grundlagen gebrauchsgrafischer Gestaltung zu vermittelt. Weiterlesen

Druckwerkstatt mit Kindern

jc2015
image-1361

Foto: Isabelle Grubert

Werkstattbilder und Arbeitsergebnisse von der Druckwerkstatt der deutschen Preisträger beim Wettbewerb «jugend creativ» im August 2015 in Scheersberg. Wir haben mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und sechzehn Jahren in einer Gruppe gearbeitet.

Werkstatt Schrift und Druck
Leitung: Andreas Wendt und Roland Meinel

Dokumentation des Workshops

Die »Fundstücke-Ausstellung« als Methode multisensorischen Lernens

Roland Meinel und Andreas Wendt entwickelten 2011 im Rahmen des von ihnen betreuten Moduls »Künstlerische Arbeit mit technischen Medien im Kontext der Kunstpädagogik« am Institut für Kunstpädagogik Leipzig ein Ausstellungsprojekt, welches die digitale Praxis mit »Handgemachtem« zusammenbringen sollte. Anders formuliert: »Wir möchten gemeinsam eine thematische Objekt-Ausstellung mit unseren eigenen Händen in einem realen Ausstellungsraum aufbauen, sie parallel auf einer Webseite abbilden und Verbindungen zwischen dem realen und dem digitalen Ausstellungsraum schaffen. Durch Kommunikation auf verschiedenen Kanälen wollen wir ein großes Publikum erreichen.«

Website des Projektes

Weiterlesen

words and places

Ein Projekt über Kommunikation mit Studierenden aus Warschau und Leipzig

Was entsteht, wenn man sich auf das Wesentliche in der Kommunikation beschränken muss und sich technologisch auf die Nachrichtenübermittlung des prädigitalen Zeitalters zurück begibt?

Ausgerüstet mit Buchstaben suchten Studierende in Warschau für sie bedeutsame Orte auf und sendeten ihre Botschaften nach Leipzig. Die Studierenden in Leipzig sendeten ihre Antworten von Leipziger Orten nach Warschau zurück. Im Ganzen: Diskussionen über die »richtigen« Worte, Gespräche über die Plätze in den Städten, Herstellung von Buchstaben und mit Video und Fotografie begleitete Aktionen, dokumentiert und mit Material versehen auf einer Website – words and places: http://studienart.gko.uni-leipzig.de/wordsandplaces

Druckwerkstatt mit Kindern

Werkstattbilder und Arbeitsergebnisse von der Druckwerkstatt der deutschen Preisträger beim Wettbewerb «jugend creativ» im August 2014 in Scheersberg. Wir haben mit Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und siebzehn Jahren in einer Gruppe gearbeitet.

Werkstatt Schrift und Druck
Leitung: Andreas Wendt und Roland Meinel

Dokumentation des Workshops

Sommerakademie Bridges – Brücken

Bridges
image-945

Sommerakademie für die Bundespreisträger des
Gestaltungswettbewerbs “jugend creativ”
Veranstalter: Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Berlin
29. Juli. – 5. August 2012, Scheersberg

Werkstatt Buch und Papier
Leitung: Prof. Andreas Wendt & Dr. Roland Meinel
Teilnehmer_innen: 10 Schüler im Alter zwischen sieben und siebzehn Jahren.

Ergebnis des Workshops:
Handgefertigte Bücher mit einer Doppelseite je Teilnehmer_inn
Zukunft an Vergangenheit” > Buch hier in Issuu öffnen Weiterlesen